Antrag: Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister!
Der Fahrradstreifen entlang der Neutorstraße endet unmittelbar vor der Neutorbrücke, da die Fahrbahnbreite im Brückenbereich um einiges schmaler wird und somit eine Fortführung des Fahrradstreifens nicht möglich ist. Fahrradfahrer müssen im Bereich der Brücke somit auf der Fahrbahn weiterfahren. Ein Überholen der Fahrradfahrer ist im Verlauf der Brücke bei Gegenverkehr nicht möglich. Dies ist für Autofahrer noch ärgerlicher, da die Fahrradfahrer in diesem Bereich, aufgrund der Steigung, relativ langsam unterwegs sind.
Dies führte bereits dazu, dass sogar ein Busfahrer des ÖPNV laut hupend hinter einem Fahrradfahrer herfuhr. Im Bereich der Brücke befindet sich ein gut ausgebauter Gehweg.
Wir beantragen zu prüfen, ob dieser Gehweg in Richtung Norden, also bergaufwärts, evtl. durch Verkehrszeichen „Fahrradfahrer frei“ für Fahrradfahrende nutzbar gemacht werden könnte.
Durch die sehr geringe Geschwindigkeit der bergaufwärts fahrenden Fahrradfahrer und der aus unserer Sicht geringen Nutzung des Gehweges durch Fußgänger, scheint eine Gefährdung im Vergleich zur aktuellen Situation
erheblich geringer zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Nolle                   Klaus Kopp               Brigitte Ried           Dr. Gisela Kochs



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar