Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
vermehrt erreichen uns Klagen über eine schlechte Ausleuchtung der Straßen in Ulm. Ins besonders in der Innenstadt, wo sich Einzelhandelsgeschäfte mit Öffnungszeiten bis 20.00 Uhr befinden, bereitet die schlechte Ausleuchtung bei Einkaufenden Unbehagen.

Beispielhaft sei hier der Bereich Kornhausgasse, Hoheschulgasse oder auch Rabengasse genannt. Bereits in der Gemeinderatssitzung vom
14. Oktober 2020 wurde beim Bericht „Innenstadtdialog“ fraktionsübergreifend das Thema angesprochen.

Wir beantragen eine nächtliche Begehung mit der zuständigen Fachabteilung zusammen mit Vertretern des Gemeinderats und eine zeitnahe Verbesserung der Beleuchtung.
Wir schaffen dadurch eine verbesserte Aufenthaltsqualität in unserer Stadt.

Herzliche Grüße!
Gerhard Bühler und Helga Malischewski


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Zwischennachricht von OB Czisch zu unserem Antrag
Straßenbeleuchtung Innenstadt

Sehr geehrte Frau Stadträtin Malischewski,
sehr geehrter Herr Stadtrat Bühler,
vielen Dank für Ihren Antrag vom 02.11.2020 mit dem Hinweis zur Beleuchtung in der Innenstadt, speziell der Kornhaus-, Hoheschul- und Rabengasse.
Meine Fachabteilung Verkehrsplanung wird diese Bereiche mit unserem Dienstleister, den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm, begehen, prüfen und erforderlichenfalls eine Verbesserung vornehmen. Falls dann noch erforderlich steht Ihnen die Abteilung dann für einen Ortstermin gerne zur Verfügung.
Von einer allgemeinen Begehung der Innenstadt bitte ich aber aus Zeitgründen abzusehen. Wir freuen uns unabhängig davon über Rückmeldungen, an welchen Stellen der Stadt aus Ihrer Sicht die Beleuchtung nicht ausreichend ist und prüfen dann gern auch diese Stellen.
Ich gehe davon aus, dass sich noch im Dezember ein Besichtigungstermin findet.

Freundliche Grüße
Gunter Czisch