Die größte Baumaßnahme im schulischen Bereich hat heute, 22.03.2022 an der Friedrich-List-Schule begonnen. Mit einem Kostenaufwand von über 40 Mio. beginnen dieser Tage die Sanierungsmaßnahmen am Funktionsgebäude in der Ulmer Stadtmitte.
Im Fokus der Planung steht die Optimierung der Schulflächen, um einen aktuellen Stand von Unterricht zu ermöglichen. Die Ertüchtigung des Brand- und Arbeitsschutzes sowie die energetische Sanierung mit der daraus folgenden Erneuerung der Fassade stehen im Mittelpunkt. Sporthalle, Aula und eine neue zentrale offene Mitte im Schulgebäude werden eine zukunftsorientierte Lernatmosphäre ergänzen. Die Gestaltung des Außenbereichs sowie eine Dachbegrünung runden die Sanierungsarbeiten ab. Das alles erfordert einen Rückbau des Gebäudes auf den Kern. Auf dem Flachdach der Turnhalle ist ein Spielfeld vorgesehen.

Um diese Baumaßnahmen zügig durchzuführen, müssen 46 Klassenräume ausgelagert werden, welche in der Pionierkaserne einen Platz finden. 22 in der renovierten Kaserne und 24 in Modulbauten neben der Kaserne. Die Bauzeit wird sich bis Herbst 2024 erstrecken.

Wir hoffen auf einen reibungslosen und unfallfreie Ablauf und wünschen gutes Gelingen für dieses wichtige Hochbaupojekt in unserer Innenstadt.

FWG-Stadträtin Dr. Gisela Kochs, Stadtrat Klaus Kopp und Gerhard Bühler beim Baustart auf dem Kornhausplatz.

OB Gunter Czisch bei seiner Rede vor den geladenen Gästen. Er selbst war Schüler an der Friedrich List Schule und erinnert sich heute noch gerne an diese schöne Zeit. Der heutige Schulleiter Markus Pfeil dankt allen Beteiligten für diese umfangreichen Baumaßnahmen. Damit ist in Zukunt auch die Begegungsstätte Schule mit ihrem Leitbild anspruchsvoll, menschlich und praxisnah mitten in der Stadt möglich.



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 13.07.2022
    Gemeinderat
    • 18.07.2022
    Schwörfeier / Nabada
    • 12.10.2022
    Gemeinderat
    • 16.11.2022
    Gemeinderat
    • 14.12.2022
    Gemeinderat