Es lädt der Freie Wähler Landesverband Baden-Württemberg e.V.
am Samstag, 23. Oktober 2021
Donausaal (Ulm Messe, Böfinger Str. 50, 89073 Ulm)
ab 10.00 Uhr
Eintritt frei! Es gelten die 3-G-Regelungen

10.00-13.00 Uhr  Festreden
14.00-17.00 Uhr  65. Jahreshauptversammlung.

Mittagessen vor Ort möglich (Gastroevents Ulm)

Dieses Jahr sind wir, die Freien Wähler Fraktionsgemeinschaft Ulm und unsere Vereine (UWS e.V. / UVL e.V. / WWG e.V. und FWG e.V.) Co-Ausrichter des Freien Wähler Tages 2021 mit 65. Jahreshauptversammlung am Samstag, 23. Oktober 2021 in Ulm. Dazu möchten wir alle Interessierten und die Freien Wähler aus den Stadtteilen recht herzlich einladen.

Der Vormittag wird ganz im Zeichen des Klimawandels stehen. Dazu finden Festvorträge über das Thema „Klimawandel in der Politik, Wirtschaft und Kommune“ statt. Dazu dürfen wir Herrn Dr. Wolfgang Schäuble (Bundestagspräsident), Herrn Dr. Frank Mastiaux (Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie BW AG) und Herrn Oberbürgermeister Gunter Czisch begrüßen. Beginn ist 10.00 Uhr. Eintritt frei. Bitte beachten Sie die 3 G-Regeln.

Der Freie Wähler Landesverband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Interessen von rund 10.000 Freien Wählerinnen und Wählern in unserem Land. Damit sind wir in Baden-Württemberg die prägende kommunalpolitische Größe in den Städten und Gemeinden. Deshalb findet am Nachmittag, d.h. ab 14.00 Uhr die Jahreshauptversammlung mit den üblichen Vereinsregularien durchgeführt. Eine Einladung, aus der Sie den konkreten Ablauf der Veranstaltung entnehmen können, finden Sie dem Einladung Flyer Freie Wähler Tag Ulm 2021 entnehmen.

Bleiben Sie uns gewogen, interessieren Sie sich für unsere Arbeit und bleiben Sie gesund.

Ihre Stadträte/innen der Freien Wähler Fraktionsgemeinschaft Ulm
Reinhold Eichhorn, Gerhard Bühler, Timo Ried, Helga Malischewski, Jürgen Kriechbaum, Karl Faßnacht, Norbert Nolle, Reinhard Kuntz, Dr. Gisela Kochs, Brigitte Ried

 



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 15.12.2021
    Gemeinderat