Die beiden Mitglieder des Betriebsausschusses der Entsorgungsbetriebe Ulm, FWG-Stadtrat Norbert Nolle und Gerhard Bühler, nahmen an einer Besichtigungsfahrt nach Kempten teil. Nach dem Wasserkraftwerk an der Iller in Kempten, ein Bau welcher mit einem Architekturpreis ausgezeichnet wurde, stand die Vergärungsanlage im Kempten-Schlatt im Mittelpunkt. Die Anlage wird vom Zweckverband Kempten, der große Teile des Allgäus umfasst, betrieben. Die Anlage ist seit 2008 in Betrieb und vergärt ca. 24.000 Tonnen Biomüll und Grüngut pro Jahr. Nachdem auch in Ulm in den nächsten Jahren eine Änderung in der Verwertung von Biomüll und Grüngut ansteht, konnten die Teilnehmer gute Anregungen mit nach Hause nehmen.

Internetseite derVergärungsanlage: https://www.zak-kempten.de/vergaerungsanlage-ke-schlatt.html

 

 



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 15.12.2021
    Gemeinderat