Antrag an OB Czisch vom 24.06.2021:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Czisch, Bürger und Besucher unserer Stadt berichteten im Frühjahr 2019 aufgeregt, dass im Gögglinger Wald, angrenzend an den Wiblinger Hart, zahlreiche Ruhebänke spurlos verschwunden sind. Eine Anfrage an die Stadtverwaltung wurde dahingehend beantwortet, dass die Bänke wegen der Gefährdung der Bevölkerung durch den Eichenprozessionsspinner hätten entfernt werden müssen. Überall wo eine Eiche stand, wurden die Sitzbänke von Amts wegen entfernt (Abb. 1 und 2). Die angebotenen Ersatzplätze, zahlenmäßig reduziert, finden nicht die Sympathien der Bürger.
Es ist jetzt an der Zeit, alle entfernten Bänke wieder an ihren alten Standorten aufstellen. Das Argument einer Gefährdung durch die Raupen für den Menschen ist inzwischen gelöst, bislang sind die possierlichen Tierchen in Wiblingen nicht heimisch, auch haben die giftreichen Angriffe der Forstverwaltung den Spinnern keine Überlebenschance gegeben.
Wir beantragen daher die umgehende Aufstellung der alten sowie von einigen zusätzlichen Sitzbänken im Gögglinger Wald. Gerne sind wir dabei der Stadtverwaltung bei der Auswahl der Stellplätze behilflich.
Mit freundlichem Gruß
Dr. Hans-Walter Roth, Stadtrat (CDU)
Helga Malischewski, Stadträtin (FWG)
05.07.2021:
Heute erreichte Frau Malischewski bereits ein Anruf, dass die erste Bank wieder aufgestellt wurde und Bürger dort bereits die Sonne genossen haben.
Ist möglicherweise ein Bild von Natur, Gras, Baum und Straße Ulm-Wiblingen


 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 13.07.2022
    Gemeinderat
    • 18.07.2022
    Schwörfeier / Nabada
    • 12.10.2022
    Gemeinderat
    • 16.11.2022
    Gemeinderat
    • 14.12.2022
    Gemeinderat