Am 13. Dezember 2022 war ich auf dem Spatenstich der UWS und zweier Bauherrengemeinschaften (Ulmer Schachtel und Wohnen am Weinberg) im Neubaugebiet am Weinberg, Schafgarbenweg (auf ehemaligem Kasernenareal). Es ist das erste Mal, dass die UWS in dieser Art mit Bauherrengemeinschaften zusammen arbeitet um Wohnbau zu betreiben. Die UWS steht für bezahlbares Wohnen und wird 40 Prozent ihrer 63 Wohnungen dauerhaft als geförderte Wohnungen im Quartier anbieten und 43 Wohnungen werden durch die Bauherrengemeinschaften errichtet, inkl. 310 m² zur gewerblichen Nutzung. Mit gebaut wird eine Tiefgarage zur Nutzung der Quartiersbewohner.

In seinem Grußwort bekräftigte Oberbürgermeister Gunter Czisch bekräftigt, dass die UWS und die Baugemeinschaften einen wichtigen Beitrag zur Wohnraumschaffung in Ulm und zur Entwicklung des neuen Baugebietes leisten. Darüber hinaus ergänzt er, dass in schwieriger Zeit auch weiter in die Zukunft gedacht und die Entwicklung des Baugebietes und damit der ganzen Stadt vorangetrieben wird.

Wir freuen uns sehr, dass bei diesem Projekt ein vielfältiges Quartier entsteht und auch Eigentumswohnungen im nachhaltigen Massivholzhaus gebaut werden.

Für die UWS ist dieses Projekt ein weiterer Baustein, um mit dem Neubau von Wohnungen für einen breiten Querschnitt der Ulmer Bevölkerung der Nachfrage am Mietwohnungsmarkt zu begegnen. Die UWS investiert in ihr Projekt allein 30 Mio. €, das bis 2025 fertig gestellt werden soll.

Wir wünscht dem Bauvorhaben und allen Beteiligten ein gutes Gelingen.

Stadtrat Klaus Kopp für die FWG

 



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar